Situation 16

Überschwemmte Küstengebiete

Fischer aus dem Mekong-Delta, Vietnam

Überschwemmungen sind für die Menschen im Mekong-Delta nichts Ungewöhnliches. Durch den Klimawandel aber haben schwere und zerstörerische Fluten zugenommen, die Menschenleben gekostet und Häuser und Ernten vernichtet haben. Der ansteigende Meeresspiegel führt zu immer häufigeren Überflutungen und > versalzt Böden und Grundwasser.

In den letzten 50 Jahren ist der Meeresspiegel jedes Jahrzehnt um zwei bis vier Zentimeter angestiegen. Bei einem Anstieg um einen Meter bis Ende Jahrhunderts würden weite Teile der dicht besiedelten Küstenregion unbewohnbar werden. Massive Wanderungsbewegungen würden ausgelöst. Über 20 Prozent der Bevölkerung Vietnams lebt im Mekong-Delta. Neben Bangladesch ist Vietnam in Asien das Land, das dem ansteigenden Meeresspiegel am stärksten ausgesetzt ist. Hier sind die Landverluste am größten. Waren im Jahr 2008 rund 5,7 Millionen Vietnamesen betroffen, werden es bis 2050 voraussichtlich 9,5 Millionen sein. Weltweit zählt Vietnam zu den fünf Ländern, die vom Klimawandel und den damit verbundenen Risiken am meisten betroffen sind.

Nach wiederkehrenden Überflutungen, die Ernten vernichtet haben, sind bereits viele Menschen in die Städte abgewandert, vor allem Landlose und ärmere Bevölkerungsgruppen. Infolge des Klimawandels kommt es zu extremen Wetterereignissen und heftigeren Tropenstürmen. In den letzten 25 Jahren kamen bei Naturkatastrophen mehr als 13.000 Menschen ums Leben. Die Versalzung der Böden wird durch das Eindringen des Meerwassers in der Trockenzeit verschärft. Das gefährdet langfristig die Wasserversorgung. Dem Mekong-Delta drohen weitere > Küstenerosion, Bodenerschöpfung, Wasserverschmutzung und Überfischung.

Landwirtschaft und Fischerei gefährdet

Der Klimawandel bedroht die Lebensgrundlagen. Das Mekong-Delta wird intensiv landwirtschaftlich genutzt. 40 Prozent der Agrarflächen Vietnams liegen hier; die Region erwirtschaftet mehr als ein Viertel des Bruttoinlandsprodukts. Die Menschen leben von Reisanbau, Fischerei oder Garnelenzucht. Mehr als die Hälfte der nationalen Reisproduktion geht auf das Delta zurück, Vietnam ist der zweitgrößte Reisexporteur der Welt. Der stark auf Bewässerung angewiesene Reisanbau wird durch Versalzung und Zerstörung der Anbauflächen massiv gefährdet. Schon heute ist der Anbau im Umkreis von 30 bis 40 Kilometern von der Küste kaum noch möglich.

Fischerei und Aquakultur sind bedeutende Nahrungs- und Einkommensquellen. Der Mekong, der durch fünf asiatische Länder fließt, bevor er in Vietnam sein Delta erreicht, ist eine der wichtigsten Fischereiregionen der Welt. Rund 60 Millionen Menschen leben an dem größten südostasiatischen Flussbecken. Der Klimawandel bedroht die immense Artenvielfalt der Fische. Änderungen des Salzgehalts und der Wassertemperaturen wirken sich auf das Ökosystem aus. Das Eindringen von Meerwasser lässt die Bestände der wirtschaftlich wertvollen Süßwasserfische zurückgehen.

Um den Schutz der Küsten im Mekong-Delta zu verbessern, werden Mangroven angepflanzt. Denn an vielen Stellen ist die Küste Vietnams dem ansteigenden Meeresspiegel schutzlos ausgeliefert.

dgvn_situation16_500px

Die Geschichte im Video

Ökologischer Fussabdruck

VIDEO UND FOTO

dgvn_logo_dw_130x80

Deutsche Welle – Global Ideas
www.ideasforacoolerworld.de

laif

Foto: Bertrand Rieger/Hemis/laif

Die sprechende Person und die abgebildete Person sind nicht identisch.

Quellen & weitere Informationen

Asian Development Bank 2012: Addressing Climate Change and Migration in Asia and the Pacific > zum Bericht (PDF)

Deutsche Welle: „Schutz für das Mekong-Delta“ > zum Video

DGVN: „Brennpunkte der Wasserkrise“ > zur Grafik

UNDP: Nicht nur eine Frage der Knappheit: Macht, Armut und die globale Wasserkrise. Bericht über die menschliche Entwicklung 2006. > zum Bericht (PDF)

UNDP: Den Klimawandel bekämpfen: Menschliche Solidarität in einer geteilten Welt. Bericht über die menschliche Entwicklung 2007/2008. > zum Bericht (PDF)

UNEP / Institute of Strategy and Policy on natural resources and environment, Viet Nam 2009: Vietnam Assessment Report on Climate Change  > zur Webseite

UNU-EHS 2012: Rainfall, Food Security and Human Mobility. Case Study: Viet Nam > zur Webseite

Worldbank: Climate Change Knowledge Portal. Vietnam Dashboard > zur Webseite

Wheeler, David 2011:  Quantifying Vulnerability to Climate Change: Implications for Adaptation Assistance > zum Artikel (PDF)

WWF: Mekong > zur Webseite